DevOps Docker Camp

DevOps Training für Docker mit Erkan Yanar
Präsentiert von Entwickler Akademie und Entwickler Magazin

Inhalt des Docker Camps

Das Thema Docker wird mehr und mehr zu einem Bestandteil der Infrastruktur von kleinen Start-Ups bis zu großen Firmen. Sobald von DevOps oder Microservices gesprochen wird, wird oft im gleichen Atemzug von Docker gesprochen. Aber was hat es mit diesem Docker auf sich? Dem vielleicht entscheidendem Baustein die IT zu revolutionieren. Im DevOps Docker Camp erhalten Sie einen praktischen Einstieg in Docker. Sie lernen die Konzepte von Docker und die darauf aufbauenden Infrastrukturen umfassend kennen. Schritt für Schritt bauen Sie eine eigene Infrastruktur für und mit Docker auf. Es werden eigene Applikationen in Docker Images verpackt und eigene Microservices ausgerollt, welche automatisiert geloggt und gemonitort werden. Am Ende des intensiven Docker-Trainings werden Sie einschätzen können, ob und wie Docker für Sie selbst relevant und nutzbringend einzusetzen ist. Der Schwerpunkt liegt im klassischen Aufbau von Docker auf Linux. Die Verwendung von Docker auf und mit Microsoft wird aber erläutert und kurz vorgeführt.

Agenda

Tag 1: Docker Grundlagen

  • Container-Technologie
  • Sonstige Virtualisierungen
  • Architektur/Funktionsweise Docker
  • Einsatzgebiete Docker
  • Grenzen Docker
  • Erste Container starten
  • Volumes
  • Netzwerk und Service Discovery
  • Docker Images
  • Docker Konfiguration
  • Eigenes Repository
  • Ressourcenmanagement Docker
  • Security Docker
  • Maintenance Container
  • Maintenance Images
  • Bau von Dockerimages
  • Bau eines Baseimages

Tag 2: Applikationen

  • Bau eigener Images
  • Statefull Container
  • Stateless Container
  • Best Practices
  • Orchestrierung von Microservices
  • docker-compose
  • Build-Pipeline
  • Image Testing

Tag 3: Docker im Cluster

  • Docker Swarm Mode
  • Aufbau eines Cluster
  • Orchestrierung im Cluster
  • Hochverfügbarkeit
  • Service Discovery
  • Service Discovery mit Traefik
  • Service Announcing mit Traefik
  • Monitoring mit Prometheus
  • Logging mit Elastic

Anforderungen

Der Schwerpunkt liegt im klassischen Aufbau von Docker auf Linux. Die Verwendung von Docker auf und mit Microsoft wird aber erläutert und kurz vorgeführt. Teilnehmende brauchen lediglich einen Rechner mit installiertem ssh oder Putty. Ein installiertes Git wird empfohlen. Die Dockerumgebung wird zur Verfügung gestellt.

Organisatorische Informationen

Zeitlicher Ablauf:

1. Tag: Check-In ab 8:30 Uhr, Trainingszeiten: 9:30 – 17:30 Uhr (Lunch von 13:00 – 14:00 Uhr), Get-together mit Getränken und Snacks ab 17:30 Uhr

2. und 3. Tag: Trainingszeiten von 9:00 – 17:00 Uhr (Lunch von 12:30 – 13:30 Uhr)

Bitte mitbringen:

Laptop mit installiertem ssh oder Putty. Ein installiertes Git wird empfohlen.

Kommende Termine:

11. – 13. Februar 2020 | München